Nieuws
01-04-2015

Kartusche, Kartusche an der Wand...

Im Dschungel der Kleb- und Dichtstoffe ist es nicht leicht, die richtige Wahl zu treffen. Durch den Wettbewerb zwischen den Marken entsteht in den Heimwerkergeschäften und im Fachhandel eine echte ‘große Wand’ mit Kartuschenprodukten. Sogar geschulte Profis haben Mühe, sich dort noch zurechtzufinden. Höchste Zeit für einen Wegweiser.

Silikon?

Otto Normalverbraucher und professionelle Anwender sprechen oft über ‘Silikon’, wenn sie damit die bekannten Kartuschenprodukte meinen. Das ist jedoch nicht ganz korrekt. So ist TEC7 absolut kein Silikon, sondern ein MS-Polymer. Das ist ein vollkommen anderer Basisstoff mit anderen Eigenschaften. 

Die erste Frage, die sich ein Anwender bei der Wahl eines Kleb- oder Dichtstoffes stellen sollte, ist: Welchen Produkttyp nehme ich. Wenn Sie den richtigen Produkttyp für eine bestimmte Anwendung kennen, wird die Wahl schon ein Stück leichter.

In diesem Artikel behandeln wir die drei gängigsten Kleb- und Dichtstofftypen:

  • Silikone
  • Acryldichtstoff oder Maler-Dichtstoff
  • MS-Polymere

Silikone: abdichten, nicht kleben

Der Silikondichtstoff kannte in den Jahren ’70 und ’80 ein schnelles Wachstum. Es handelt sich dabei um eine Produktfamilie, die einen hohen Widerstand gegen chemische Einflüsse, Witterungseinflüsse und UV-Strahlung bietet. Er ist bleibend flexibel, wodurch er für Abdichtungen hervorragend geeignet ist.

Der Nachteil der Silikone ist die weniger gute Verklebung: eine unbeständige Haftung und die geringeren Zugkräfte. Außerdem sind Silikone in den meisten Fällen nicht überstreichbar und müssen sie immer auf einem trockenen Untergrund verwendet werden. Die meisten Silikone eignen sich nicht für die Verwendung auf Naturstein, weil das Silikonöl im Laufe der Zeit Flecken macht.

Silikone machen noch immer den größten Anteil im Kartuschenangebot der Geschäfte aus.

Oft sind es billige und qualitativ nicht so hochwertige Massenprodukte, aber es gibt auch gute, weiterentwickelte Versionen. ROCK7 ist ein qualitativer Polysiloxan-Silikondichtstoff, der sehr gut auf schwierigen Untergründen haftet. Darüber hinaus ist ROCK7 sicher auf Spiegeln und Naturstein.

Verwenden Sie qualitativen Silikondichtstoff als:

  • Farbechten Dichtstoff für Verglasungen
  • Sanitärdichtstoff
  • Dichtungskitt (nicht überstreichbar)

Maler-Dichtstoff: Wasserfurcht

Wer anstreichen möchte, der landet schnell bei den Acryldichtstoffen bzw. den Maler-Dichtstoffen. Sie sind sehr einfach zu verarbeiten, sie lassen sich gut glattziehen und sie sind schnell überstreichbar. Acryldichtstoffe sind formstabil, aber kaum dehnbar. Darum eignen sie sich gut für den Einsatz auf Wänden und in Konstruktionen, die sich kaum bewegen. Der Maler-Dichtstoff ist nicht wasserbeständig und eignet sich somit nicht für das Badezimmer oder die Küche.

Genau wie bei den Silikonen wird auch hier der Markt mit zahlreichen Billigprodukten überschwemmt. Und auch hier gilt der Grundsatz: “Sie bekommen nur das, wofür Sie zahlen”. Die besseren Acryldichtstoffe sind flexibler, schneller überstreichbar, formstabiler, beständiger gegen Wasser und Feuchtigkeit, ...

Verwenden Sie einen guten Acryldichtstoff/Maler-Dichtstoff zum:

  • Vorbereiten von Malerarbeiten
  • Füllen und Feinbearbeiten von Fugen in Mauerwerk und Putz
  • Verschließen von Fugen, die nur wenig arbeiten
  • Nachbearbeiten von Gipskartonplatten

MS-Polymere: eine Komplettlösung

MS-Polymere (modifizierte Silane), wie TEC7, X-TACK7 und FLEX7, sind die jüngsten Sprösslinge der Dichtstofffamilie. Sie vereinen die Vorteile von Silikon, Acryl, PU-Klebstoffen und Butylgummi. Es sind Klebstoffe und Dichtungsmittel in einem.

Die Vorteile von MS-Polymeren sind:

  • Hohe Haftung auf einer Vielzahl von Materialien
  • Hohe Zugfestigkeit
  • Bleibend flexibel und stoßfest
  • Anwendbar auf feuchtem Untergrund
  • Gute chemische und UV-Beständigkeit
  • Umweltfreundlich, lösungsmittelfrei
  • Gut überstreichbar 

 

MS-Polymere sind etwas weniger UV-beständig und farbecht als die besseren Silikondichtstoffe. Das macht Silikon zur ersten Wahl, wenn es um einen Dichtstoff für Verglasungen an südorientierten Fassaden geht. Aber für quasi alle anderen Anwendungen sind die MS-Polymere viel besser geeignet.

TEC7 war das erste erfolgreiche MS-Polymer auf dem Markt und ist dank seiner geschützten Formel noch stets das Spitzenprodukt, wenn es auf Qualität ankommt, sowohl für das Verkleben als auch für das Abdichten. Für extreme Montagen ist X-TACK7 der richtige Partner. Mit gut 600 kg/m² ist dies der Montagekleber mit der höchsten Anfangshaftung. FLEX7 ist unschlagbar, wenn es um elastisches Verkleben und Abdichten geht. Dank seiner Dehnungsfähigkeit von 600% und seiner ausgezeichneten Haftung ist FLEX7 sogar für Konstruktionen, die sich extrem verformen, geeignet.

News & Events

Nieuws
23-10-2017
GEWINNEN SIE EINEN VOLKSWAGEN CRAFTER !

NEHMEN SIE TEIL IN UNSEREM TEC7 5 + 1 WETTBEWERB UND GEWINNEN SIE EINEN VOLKSWAGEN CRAFTER MIT EINEM WERT VON 26.000 EURO!

Der Wettbewerb wurde in der Zwischenzeit geschlossen